Wo liegt Wilhelmshaven?

Wilhelmshaven liegt im Nordwesten von Niedersachsen direkt am Jadebusen, einer Meeresbucht der Nordsee. Wilhelmshaven gehört zu der Metropolregion Nordwest. Der größte Standort der Marine befindet sich in Wilhelmshaven. Der Hafen der Stadt ist ein Tiefwasserhafen, der die größte Wassertiefe Deutschlands aufweist. Zudem gehören Teile des Hafens zum JadeWeserPort, ein Containerterminal, an dem auch große Containerschiffe beladen werden können. Außerdem befindet sich der größte Erdölumschlaghafen Deutschlands in Wilhelmshaven. Die Seeschleuse im Hafen ist die größte Seeschleuse Deutschlands. Ein Studienort der Jade Hochschule befindet sich ebenfalls in der Stadt. Auch von Touristen wird Wilhelmshaven gerne besucht.

Etwas Geschichtliches über Wilhelmshaven

1853 kauften die Preußen ein Gebiet am Jadebusen und errichteten dort einen Stützpunkt für die preußische Marine. Bei der Einweihung des Hafens bekam dieser den Namen Wilhelmshaven. Jedoch dachte man, es handele sich um einen Rechtschreibfehler und so wurde aus dem „v“ ein „f“. Doch als König Wilhelm I. davon erfuhr, ließ er die Änderung zurücknehmen und es blieb bei Wilhelmshaven mit „v“. Damit gab es den ersten Kriegshafen Deutschlands in Wilhelmshaven. Der Hafen ist außerdem eng mit der Entstehung der Marine verbunden.

6 Sehenswürdigkeiten in der Stadt Wilhelmshaven

1. Aquarium Wilhelmshaven mit Urzeitmeer-Museum

Im Aquarium Wilhelmshaven kann man die verschiedensten Fische beobachten. Außerdem gibt es weitere Tiere wie Haie, Rochen, einen Kraken, Seehunde und Pinguine zu bestaunen. Auch freifliegende Vögel, sowie Zwergseidenäffchen und Köhlerschildkröten sind in der Tropenhalle zu sehen. Im Urzeitmeer-Museum kann man etwas über die verschiedenen Erdzeitalter lernen, sowie Fossilien, auch lebende Fossilien, entdecken.

2. Deutsches Marinemuseum und Marinestützpunkt

Im Deutschen Marinemuseum kann man die Geschichte der deutschen Marine, sowie die Aufgaben der Marine und ihre Schicksale kennenlernen. Außerdem kann man Deutschlands größtes Museumskriegsschiff besichtigen, auf dem in Videos ehemalige Besatzungsmitglieder über das Leben an Bord berichten. Zudem gibt es ein Unterseeboot, sowie ein Minenjagdboot zu bestaunen.

Der Marinestützpunkt in Wilhelmshaven ist der größte Stützpunkt in ganz Deutschland. Jedes Jahr im Juli und August können Besucher an den Tagen der offenen Tür den Marinestützpunkt besichtigen. Außerdem ist in Wilhelmshaven unter anderem das Logistikzentrum der Bundeswehr stationiert.

3. JadeWeserPort-InfoCenter

Der JadeWeserPort ist der einzige Container-Tiefseehafen in Deutschland. Im InfoCenter des Ports kann man etwas über den Hafen lernen und auch selbst tätig werden. So kann man etwa am Schifffahrtssimulator ein Schiff steuern, auf einem virtuellen Hafengelände die Container an den richtigen Ort stellen und die Transportwege der verschiedenen Güter an einer Murmelbahn entdecken. Außerdem kann man mit dem Hafenbus den Hafen erkunden oder an einer Führung teilnehmen.

4. Kaiser-Wilhelm-Brücke

Die 1905 bis 1907 erbaute Kaiser-Wilhelm-Brücke ist ein Wahrzeichen Wilhelmshavens. Außerdem ist sie ein Nationales Denkmal. Die Brücke ist auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Sie ist 159 m lang und 9 m hoch. Damit ist sie die größte Drehbrücke Europas. Durch die Brücke gibt es eine direkte Verbindung zwischen der Südstadt und dem Südstrand. Nähert sich ein Schiff der Brücke, kann sie sich in der Mitte teilen und die einzelnen Brückenteile schwingen zur Seite.

5. Botanischer Garten

Der Botanische Garten der Stadt ist der kleinste seiner Art in ganz Deutschland.

6. Hafenrundfahrt

Von April bis Oktober werden die Hafenrundfahrten täglich angeboten. Entdecke den Hafen und fahre ganz nah an den großen Containerschiffen vorbei.

3 Persönlichkeiten aus Wilhelmshaven

1. Fritz Koeniger

Fritz August Otto Koeniger wurde 1910 in Wilhelmshaven geboren. Er hat Dialogbücher für deutsche Synchronisierungen für über 200 Spielfilme geschrieben. Viele davon von Alfred Hitchcock. Koeniger ist den meisten kein Begriff, obwohl Millionen von Menschen Filme, die er bearbeitet hat, gesehen haben. Filme, für die er das Dialogbuch geschrieben hat, sind unter anderen „Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern“, „Die Wendeltreppe“, „Nimm, was du kriegen kannst“, „Das Fenster zum Hof“ von Alfred Hitchcock, „Der Mann, der zu viel wusste“ ebenfalls von Hitchcock, „Die Vögel“ von Hitchcock, „Weiße Weihnachten“, „Mit stahlharter Faust“, „23 Schritte zum Abgrund“, „Der Flug des Phoenix“, „Der Tod eines Killers“ von Ernest Hemingway, „Batman hält die Welt in Atem“, sowie „Der Schakal“. Fritz Koeniger starb am 2. Februar 1990 in Sande. Er wurde 79 Jahre alt.

2. Hans Clarin

Der Synchronsprecher Hans Clarin wurde 1929 in Wilhelmshaven geboren. Bekanntheit erlangte er durch seine Synchronstimme von Pumuckl. Außerdem war er auch als Schauspieler tätig. Er spielte in diversen Filmen, wie in „Pippi Langstrumpf“ oder „Hui Buh – Das Schlossgespenst“ mit. Auch in einzelnen Folgen „Tatort“, sowie in „Der Alte“, „Ein Fall für zwei“, „Rivalen der Rennbahn“, „In aller Freundschaft“ und weiteren Serien hatte er Auftritte. Clarin wurde unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet. Außerdem wurde 2017 ein Weg in München nach ihm benannt. Hans Clarin starb am 28. August 2005 in Aschau im Chiemgau an Herzversagen. Er wurde 75 Jahre alt.

3. Niels Högel

Niels Högel wurde 1976 in Wilhelmshaven geboren. Högel ist ein deutscher Serienmörder, dessen Mordserie die größte in der Kriminalgeschichte Deutschlands ist. Zwischen 1999 und 2005 verübte er als Krankenpfleger in den Krankenhäusern in Oldenburg und Delmenhorst 332 Morde. Er spritzte den Patienten Medikamente, wie Mittel gegen Herzrhythmusstörungen, die sie nicht benötigten, damit diese zu einem medizinischen Notfall wurden, Högel sie retten und als Held dastehen konnte. Leider gelang es ihm nur selten die Patienten zu retten. Niels Högel wurde 2008 zu siebeneinhalb Jahren Haft für die Fälle in Oldenburg verurteilt. 2015 wurde er erneut verurteilt. Diesmal zu lebenslanger Haft. 2019 wurde er nochmal zu lebenslanger Haft verurteilt, da zwischenzeitlich weitere Morde aufgedeckt wurden. Auch Mitarbeiter der Kliniken wurden angeklagt, da sie Högel nicht aufgehalten haben, obwohl sie Verdacht schöpften.

3 Musiker aus Wilhelmshaven

1. Peter Moesser

Peter Moesser wurde 1915 in Wilhelmshaven geboren. Moesser war ein erfolgreicher Schlagerkomponist, der unter anderen für den deutschen Schlagersänger Rex Gildo, die deutsche Sängerin Katja Ebstein, den österreichischen Schlagersänger Freddy Quinn, sowie ein Lied für den Musiker Udo Jürgens schrieb. Außerdem schrieb er Musik für Filme, wie „Vier Mädels aus der Wachau“ oder „Der lachende Vagabund“. Peter Moesser starb am 3. September 1989 in Lugano, in der Schweiz. Er wurde 73 Jahre alt.

2. Klaus Ignatzek

Der Jazzmusiker Klaus Ignatzek wurde 1954 in Wilhelmshaven geboren. Ignatzek spielte mit diversen Musikern zusammen, wie mit dem Saxophonisten Jochen Voß, mit der Rockjazzband „Crossing“, mit dem US-amerikanischen Musiker David Liebman, dem amerikanischen Musiker Robert Watson oder dem US-amerikanischen Jazzmusiker Joe Henderson. Außerdem unterrichtet er Jazz-Theorie und Klavier an der Universität in Oldenburg. Zudem erhielt er 1991 das „niedersächsische Künstlerstipendium“.

3. Peter Koobs

Peter Koobs wurde 1968 in Wilhelmshaven geboren. Er ist als Gitarrist, Produzent, sowie Songwriter tätig. Unter anderem arbeitete er bereits für den deutschen Musiker Joachim Witt, den ebenfalls deutschen Musiker Peter Maffay, den Schlagersänger Howard Carpendale, die deutsche Girlgroup No Angels, die deutsche Country-Band Truck Stop, die Entertainerin Barbara Schöneberger, die Schlagersängerin Helene Fischer, sowie den US-amerikanischen Popmusiker Michael Bolton. Koobs war 2006 Gitarrist des Queen Musicals „We will rock you“ in Zürich. Von 2014 bis 2019 arbeitete Koobs in der Band Verstärkung des Rocksänger Heinz Rudolf Kunze als Gitarrist.

Jetzt Musiker in Wilhelmshaven Buchen?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wilhelmshaven?

Musikkonzerte finden in Wilhelmshaven regelmäßig in der Stadthalle im Jadezentrum, im Kulturzentrum Pumpwerk und im Musikclub „KlingKlang“ statt. Im Pumpwerk werden die Genres RockPopJazz, sowie Folklore gespielt. Von Mitte Mai bis Mitte September gibt es dort jeden Mittwochabend ein kostenloses Konzert einer Band. Darüber hinaus findet jährlich ein A-cappella-Festival statt.

Außerdem gibt es von Mitte Mai bis Mitte September jeden Sonntagvormittag ein Kurkonzert im Musikpavillon im Kurpark der Stadt. Hier spielen verschiedene Musikgruppen aus der Region, sowie zum Auftakt im Mai das Marinemusikkorps Nordsee. 

Jährlich am Pfingstsonntag findet die Jade-Jazz-Jam im Kulturzentrum Pumpwerk statt. Hier werden verschiedene Jazzstile gespielt. Außerdem tritt die „Wilhelmshavener Big Band“ auf. Die Band spielt klassischen Swing, aber auch Soul-Jazz, Rockjazz und Big-Band-Sounds.

Weitere Veranstaltungen sind:

  • „Lange Nacht der Museen“: An einem Tag im Sommer haben die Museen, diverse Ausstellungen, sowie kulturelle Einrichtungen bis 23 Uhr geöffnet. Zudem gibt es verschiedene Aktionen.
  • International Nordseefighter Open: Seit 1986 treffen sich Sportler aus Deutschland und den Nachbarländern von Deutschland zu Wettkämpfen.
  • Gorch-Fock-Marathon: Seit 2006 findet der Marathon jährlich statt. Es wird ein Marathon, ein Halbmarathon, sowie ein 10-km-Lauf gelaufen. Außerdem gibt es auch Läufe für Kinder oder Schüler.
  • Wochenende an der Jade: Bei dem Wochenende an der Jade handelt es sich um ein Volksfest, dass am Hafen stattfindet. Es ist das Größte Volksfest Wilhelmshavens und findet seit 1975 jährlich am ersten Wochenende im Juli statt.
  • „Größtes Labskausessen der Welt“: Bei Labskaus handelt es sich um ein Gericht aus Kartoffeln, Rindfleisch und Roter Beete. Die Zutaten werden miteinander vermischt und ergeben eine Art Brei. Seit 2001 wird jeden Sommer in Wilhelmshaven versucht, so viel Labskaus zu essen wie möglich. 2005 wurde dabei ein Rekord von 10.612 verkauften Portionen aufgestellt und Wilhelmshaven landete mit diesem Rekord im Guinness-Buch der Rekorde.
  • Internationales StreetArt Festival: Zu diesem Festival kommen Straßenmaler aus der ganzen Welt und bemalen jährlich am ersten Wochenende im August die Fußgängerzone, sowie den Valoisplatz in Wilhelmshaven. 2022 feiert das Festival seinen 10. Geburtstag.
  • Internationales Behindertensportfest: Seit 1980 kommen jährlich mehrere hundert Menschen mit Behinderungen aus verschiedenen Ländern zum Internationalen Behindertensportfest nach Wilhelmshaven.
  • Tag des offenen Denkmals: Am Tag des offenen Denkmals können Besucher Denkmäler besuchen, deren Zutritt sonst die meiste Zeit der Öffentlichkeit verwehrt bleibt.
  • Wilhelmshaven Sailing-Cup: Jährlich im Herbst findet der Sailing-Cup statt. Bei dem Cup nehmen die ältesten Traditionssegler an einer Regatta teil. 2022 feiert der Sailing-Cup seinen 20. Geburtstag.

Du planst auch eine Veranstaltung in Wilhelmshaven?

Du suchst noch den perfekten Musiker für dein Event? Doch du weißt nicht, wo du ihn finden sollst? Kein Problem, mit YourGIG findest du den passenden Musiker für jedes Event. Bei uns findest du eine umfangreiche Liste mit Bands und Solomusikern in Wilhelmsaven und umzu. Buche dir regionale Künstler einfach und schnell von Zuhause.

Suche auch Musiker aus anderen Teilen Niedersachsens und dem ganzen Norden bei uns.

Mit YourGIG buchen ist schlau!

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Auch interessant

Ähnliche Posts

Erfahre mehr über die Vielfalt des Deutschrocks

Was ist Deutschrock? Deutschrock ist deutschsprachige Rockmusik und ein eigenständiges Musikgenre. 1970 erreichte der Deutschrock mit Udo Lindenberg den Mainstream. Eine genauere Charakterisierung dieses Genres gibt es

Entdecke die Autostadt Wolfsburg

Wo liegt Wolfsburg? Die kreisfreie Großstadt Wolfsburg liegt im Osten Niedersachsens. Die Stadt liegt rund 26 Kilometer nordöstlich von Braunschweig und rund 74 Kilometer östlich von Hannover.

Entdecke die Bewegung des Hip-Hops

Was ist Hip-Hop? Hip-Hop ist mehr als ein Musikgenre. Es ist eine in den späten 1970er Jahren entstandene Subkultur, die neben der Musik unter anderem

Kennst du schon Trip-Hop?

Was ist Trip-Hop? Trip-Hop umfasst ein Genre der atmosphärischen Downtempo-Musik. Es handelt sich hierbei um einen Stil der elektronischen Musik. Es wurde von Filmsoundtracks, Funk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.